Spendenübergabe der Kleiderstube

    Eine fröhliche Atmosphäre brachten die zahlreichen Gäste am vergangenen Dienstag, dem 23.10.2019, mit ins Trauzimmer im Rathaus der Gemeinde Böhl-Iggelheim. Zu diesem Treffen hatten die Mitarbeiterinnen der Kleiderstube gemeinsam mit Bürgermeister Peter Christ eingeladen. Und das aus einem erfreulichen Grund: Die Leiterinnen der Kleiderstube, Elsbeth Köbler und Annelie Hochschild, überreichten an dem Abend 9.000 € an gemeinnützige Organisationen und Vereine.

    Über einen Spendenscheck konnten sich folgende Institutionen und Vereine freuen:

    Alle sechs Kindertageseinrichtungen in Böhl-Iggelheim haben einen „Bastelzuschuss“ erhalten. Traditionell erhält das Kinder- und Jugendzentrum für sein vielseitiges Angebot, u. a. das sechswöchige Kinderferienprogramm schon seit Jahren einen Zuschuss. Die Betreuenden Grundschulen in Böhl und Iggelheim konnten sich über eine finanzielle Unterstützung für ihre Arbeit freuen. Der Kinderschutzbund Schifferstadt wurde ebenso mit einem namhaften Betrag bedacht, wie die Lebenshilfe Speyer-Schifferstad und die Lebenshilfe Ludwigshafen für ihre Einrichtung und das Angebot für gehandicapte Menschen in Böhl-Iggelheim. Der Seniorenclub Schwarzweiherhof erhielt einen Betrag für sein vielfältiges Angebot für Senioren. Ebenfalls für die Seniorenarbeit nahm Hagen Beiersdörfer einen Spendencheck für die ehrenamtlichen Helfer im Seniorenzentrum entgegen. Des Weiteren wurde der Böhl-Iggelheimer Hungermarsch e. V. für sein diesjähriges Projekt mit einem Zuschuss bedacht. Für die Arbeit der Feuerwehr, unter anderem auch für das neue Projekt „First Responder“ wurde die Freiwillige Feuerwehr e. V. mit einem Spendenzuschuss von den Helferinnen berücksichtigt. Neu in diesem Jahr hinzugekommen ist der ASB Rheinland-Pfalz e. V. mit seinem Projekt „Wünschewagen“. Mit dem Wünschewagen werden schwerstkranken Menschen ein Herzenswunsch erfüllt.

    Viele der Spendenempfänger brachten den Damen der Kleiderstube ein kleines, teilweise gebasteltes Dankeschön mit.

    Die vielen Gäste staunten, dass ein so hoher Betrag aus dem Verkauf von Kleidung zu Kleinstpreisen von 1 € bis 5 € erwirtschaftet werden konnte. Die Kleiderstube verhilft nicht nur Menschen zu gut erhaltener Kleidung für kleines Geld, sondern unterstützt einmal im Jahr mit den erwirtschafteten Beträgen verschiedene Vereine und im sozialen Bereich tätige Institutionen auch über die Ortsgrenzen hinaus. Peter Christ führt aus, dass alleine seit seiner Amtszeit über 100.000 € an Spendengeldern aus der Arbeit der Kleiderstube weitergereicht werden konnten.

    Peter Christ würdigte die wertvolle Arbeit der ehrenamtlichen Helferinnen. Er dankte den Damen der Kleiderstube für ihr überaus großes Engagement und das schon seit so vielen Jahren.

    Die Kleiderstube ist im Keller des Schulhauses der Jakob-Heinrich-Lützel-Grundschule Iggelheim in der Langgasse 12 untergebracht. In der Kleiderstube gibt es hochwertige Secondhand-Kleidung zum kleinen Preis. Geöffnet hat die Kleiderstube jeden Dienstag in der Zeit von 14 Uhr bis 18 Uhr. Die Kleiderstube freut sich über jeden, der bei Ihnen vorbeikommt.

    Gerne nehmen die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen gut erhaltene Kleiderspenden entgegen.