Corona Virus

    Hier erhalten Sie wichtige Informationen zum Corona Virus.
    Stand: 09.09.2021, 10.30 Uhr

    → Böhl-Iggelheim krempelt die #ÄrmelHoch
    → Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz
    → Nachweis für Genesene
    → luca-App und luca-Schlüsselanhänger bei der Gemeindeverwaltung Böhl-Iggelheim
    → Rhein-Pfalz-Kreis: Impfzentrum in Schifferstadt und Hilfe für Senioren bei Corona-Impfung
    → Rathaus: Dienstbetrieb in Zeiten von Corona
    → Einzelhandel: Abhol- und Lieferdienste in Böhl-Iggelheim
    → Bürgertelefon des Rhein-Pfalz-Kreises
    → Quarantäneregelungen, Einreise nach Deutschland und mehr
    → Lokale Beratungs- und Hilfeangebote für Kinder, Jugendliche u. Eltern aus dem Rhein-Pfalz-Kreis
    → Bundesweite Beratungs- und Hilfeangebote für Kinder, Jugendliche u. Erwachsene in Not
    → Hotline des Landes
    → Einkaufshelfer/innen & wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause
    → Aktueller Stand Verbreitung Coronavirus Rhein-Pfalz-Kreis
    → Unterstützung von Firmen und Selbständigen und Bundesprogramm "Soforthilfe Corona"


    Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz

    Die 26. Coronabekämpfungsverordnung vom 8. September 2021 tritt am in Kraft und gilt von 12. September 2021 bis einschließlich 10. Oktober 2021.

    Informationen zum Thema Coronavirus und zur aktuellen Lage sind auf der Homepage des Rhein-Pfalz-Kreises unter www.rhein-pfalz-kreis.de zu sehen. Die Regelungen des Landes durch die Corona-Bekämpfungsordnung sind auf der Seite des Landes unter www.corona.rlp.de abgebildet.


    Nachweis für Genesene

    Schrittweise zurück zur Normalität: Bund und Länder haben Erleichterungen für Geimpfte gegen das Coronavirus und Genesene einer überstandenen Corona-Infektion geschaffen und mit Menschen gleichgesetzt, die einen aktuellen negativen Coronatest vorweisen können.

    Für vollständig geimpfte Personen gilt als Vorlage der Impfausweis bzw. das Beiblatt, das nach der Impfung an die geimpfte Person ausgegeben wurde. Als vollständig geimpft gelten Personen nach Ablauf von 14 Tagen nach der Zweitimpfung – beim Impfstoff Johnson&Johnson bereits 14 Tage nach der ersten Impfung.

    Als genesen gelten Personen, die ein mindestens 28 Tage zurückliegendes positives PCR-Testergebnis nachweisen können, welches nicht länger als 6 Monate zurückliegt. Dieses positive Testergebnis ist zunächst als Nachweis ausreichend. Weiterhin kann der Nachweis durch entsprechende Bescheinigung eines niedergelassenen Arztes oder des Gesundheitsamtes erbracht werden.

    Bürgerinnen und Bürger des Rhein-Pfalz-Kreises und der Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer können diese Bescheinigung damit auch bei dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis anfordern.

    Eine Ausstellung dieses Genesenennachweises durch die Kreisverwaltung erfolgt nur auf  Antrag für Personen, bei denen innerhalb der letzten sechs Monate eine Infektion mit SARS-CoV2 durch PCR-Test nachgewiesen wurde.

    Für aktuelle Fälle ist die automatische Übersendung nach entsprechender Genesung beabsichtigt.


    luca-App jetzt auch bei der Gemeindeverwaltung Böhl-Iggelheim

    Die Gemeinde Böhl-Iggelheim möchte die Kontaktnachverfolgung von Besuchern durch den Einsatz der luca-App künftig vereinfachen.
    Ab sofort können sich Besucher des Rathauses, durch das Scannen des QR-Codes, am Eingang mit ihrem Smartphone registrieren. Das Ausfüllen eines Kontakt-formulares in Papierform wird somit hinfällig. Die App ist kostenlos für die Betriebssysteme Android, iOS und als Webapp erhältlich.

    Für Menschen ohne Smartphone gibt es nun den luca-Schlüsselanhänger. Er ist das analoge Gegenstück zur luca-App und die einfache Alternative für Nutzer:innen, die kein Smartphone haben und regelmäßig luca-Standorte besuchen.
    Der Schlüsselanhänger ist bei der Gemeindeverwaltung, Am Schwarzweiher 7, 67459 Böhl-Iggelheim kostenlos erhältlich (solange der Vorrat reicht).
    Weitere Infos zum luca-Schlüsselanhänger erhalten Sie unter www.luca-app.de/schluesselanhaenger.


    Über das Bürgerportal des Landes und die dort hinterlegte FAQ-Liste, werden viele Fragen im Sinne einer Auslegungshilfe zur LVO konkret beantwortet.

    Hotline des Landes
    Das Land Rheinland-Pfalz hat eine Hotline eingerichtet und ist Montags bis Donnerstags von 9 bis 16 Uhr unter 0800 575 8100 erreichbar.


    Bürgertelefon für den Rhein-Pfalz-Kreis

    Gemäß den Angaben des Robert-Koch-Instituts breitet sich das Coronavirus weltweit weiter aus. Da die Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beim Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises zurzeit zunehmen, hat sich die Kreisverwaltung dazu entschlossen, ein Bürgertelefon einzurichten. Dieses erreichen Bürgerinnen und Bürger unter der Telefonnummer 0621 5909 5800 von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr.

    Weiterhin möchte die Kreisverwaltung darauf aufmerksam machen, dass die Homepage des Rhein-Pfalz-Kreises tagesaktuell interessante und wichtige Informationen zum Coronavirus bereitstellt.

    Ausführliche Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Coronavirus, sowie praktische Hinweise zur Vorbeugung von Infektionen sind im Internet abrufbar unter:

     www.infektionsschutz.de


    Einkaufshelfer/innen

    Das Kinder- und Jugendzentrum organisiert Einkaufshelfer/innen. Für diejenigen, die wegen der aktuellen Lage das Haus nicht verlassen können, werden Einkäufe und Apothekengänge übernommen.

    Bitte melden Sie sich, wenn Sie Hilfe benötigen oder Ihre Hilfe anbieten möchten unter Tel.: 06324 / 979184 (08:00 Uhr bis 16:00 Uhr) oder Mobil: 0174 - 7398749.

    Wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause

    • Nummer gegen Kummer für Kinder und Jugendliche Tel. 116111

    • Elterntelefon Tel. 0800 - 1110550

    • Pflegetelefon Tel. 030 - 20179131

    • Hilfetelefon Schwangere in Not Tel. 0800 - 4040020

    • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Tel. 0800 – 0116016

    • Aktuelle Informationen zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten erhalten Sie unter www.bmfsfj.de


    Aktueller Stand Verbreitung Coronavirus – Fallzahlen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis

    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der steigenden Infektionszahlen bei Rückkehrern aus dem Skiurlaub, empfiehlt das Gesundheitsamt diesem Personenkreis dringend, freiwillig 14 Tage in häusliche Quarantäne zu gehen und das unabhängig davon, ob Symptome vorhanden sind oder nicht. Rückkehrer, die Symptome entwickeln, sollen sich bitte umgehend telefonisch bei ihrem Hausarzt melden.

    Die Fallzahlenentwicklung für die Kommunen finden Sie hier. Die Daten werden täglich aktualisiert.

    Um unsere Homepage für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch Bestätigen des Buttons "Alles Erlauben" stimmen Sie der Verwendung zu. Über den Button "Einstellen" können Sie gewünschte Einstellungen über die Nutzung der Cookies vornehmen.