Babybegrüßungsempfang

    Zum mittlerweile 12. „Babyempfang“ hatte Bürgermeister Peter Christ alle Kinder, die im Jahr 2019 in Böhl-Iggelheim das Licht der Welt erblickt hatten, mit deren Eltern und Geschwister am 04. März 2020 ins Evangelische Gemeindezentrum eingeladen.

    Peter Christ zeigte sich erfreut, dass rund 40 Eltern seiner Einladung gefolgt waren. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 81 Kinder in Böhl-Iggelheim geboren. Nach den Worten des Bürgermeisters wolle die Gemeinde frühzeitig über Hilfen informieren, welche die Gemeinde und Institutionen Familien mit kleinen Kindern und auch den größeren Kindern bieten könne. Auch könne ein Treffen dieser Art, nach Meinung von Christ, für das Kennenlernen junger Familien untereinander ganz nützlich sein.

    Peter Christ betonte die guten Voraussetzungen, die jungen Eltern mit Kindern in Böhl-Iggelheim geboten werden. Es stehen sechs Kindertagesstätten in Böhl-Iggelheim für die Kleinen zur Verfügung. Zwei Grundschulen mit Ganztags- und Hortangeboten sind vorhanden, mit der Peter-Gärtner-Realschule plus eine weiterführende Schule und die Wege zu umliegenden Gymnasien, ob in Haßloch Schifferstadt oder Speyer sind nicht weit.

    Vielfältig ist das Angebot, das für die Familien mit ihrem kleinen Nachwuchs in Böhl-Iggelheim geboten wird.   Über das umfassende Angebot an Hilfen, die der Rhein-Pfalz-Kreis für Familien mit kleinen Kindern bereithält, informierte Bettina Bohn von den Frühen Hilfen Als kleine Aufmerksamkeit erhielten die Jüngsten eine Breischüssel, mit dem Aufdruck „Junges Gemüse aus dem Rhein-Pfalz-Kreis“ gestiftet von der Kreisverwaltung.

    Die Hebamme Annika Herrmann informierte über den Schwangeren-Eltern-Baby-Treff, der an jedem 1. und 3. Mittwoch im Monat im Kreativhaus in der Haßlocher Straße 6 von 15:00 bis 16:30 Uhr angeboten wird. Die Familienpatenkoordinatorin Constance Eichhorn gab einen Überblick über die „Familienpaten für junge Familien“ im Rhein-Pfalz-Kreis. Ehrenamtliche Familienpaten unterstützen die jungen Familien z. B. mit Zeit zum Zuhören oder für die Kinderbetreuung, wenn mal eine kleine Auszeit notwendig ist oder ein Arzttermin ansteht. Wer als Familie oder als Pate Interesse an dem Projekt hat, kann sich mit Frau Eichhorn unter der Tel. 0175/4955627 oder per E-Mail in Verbindung setzen.

    Monika Guschwa und Barbara Hasenstab von den katholischen Büchereien in Böhl und Iggelheim überreichten jeder Familie ein kleines Starterpaket der Stiftung Lesen, dass unter anderem mit einem ersten Buch für die Kleinen gefüllt war. Zudem informierten sie über das tolle Angebot, dass bereits für die ganz Kleinen ab ca. 18 Monaten in den Büchereien kostenlos genutzt werden kann. Im Anschluss informierte Nathalie Schmelter, über ihr Kursangebot „Fit dank Baby“

    Für die Eltern und die Geschwisterkinder lagen Bastelmaterialien bereit. So konnten die Eltern für ihre Kleinsten Schnullerketten mit den jeweiligen Namen basteln. Hier waren natürlich auch die größeren Geschwister eifrig bei der Sache, um ihren kleinen Brüdern und Schwestern ein Kettchen herzustellen. Bei anschließendem Kaffee und Kuchen kamen viele der Eltern miteinander ins Gespräch.